ARD plant Verjüngung

Redaktion Von Redaktion

Die ARD will mehr Programm für junge Zuschauer machen. Sie will mehr jugendrelevante Themen und mehr multimediale Formate anbieten. Einen öffentlich-rechtlichen Jugendsender hält der ARD-Chef Fritz Raff aber für zu teuer.

Die ARD will mehr Programm für junge Zuschauer machen. Das soll mit jungen Gesichtern, jugendrelevanten Themen und multimedialen Angeboten passieren, berichtet die Frankfurter Rundschau.

Der ARD-Chef Fritz Raff schlägt vor, alle jungen Formate im Digitalsender EinsFestival auszustrahlen. Einen eigenen öffentlich-rechtlichen Jugendsender hält Raff aber für zu teuer. Für so einen Sender wirbt unter anderem Udo Reiter, Chef des Mitteldeutschen Rundfunks, der zur ARD gehört (dbna berichtete).

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Frankfurter Rundschau, Urs Mücke/www.pixelio.de