Bald neuer Jugendsender?

Redaktion Von Redaktion

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten planen offenbar einen eigenen Jugendkanal. Denn immer weniger junge Menschen schauen die Programme von ARD und ZDF.

(dbna.de / thueringer-allgemeine.de) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten planen offenbar einen eigenen Jugendkanal. Denn immer weniger junge Menschen schauen die Programme von ARD und ZDF. Udo Reiter, Chef des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) aus Leipzig, nannte als Vorbild den Kinderkanal, den der MDR betreut. Allerdings solle es ein eigenes Angebot für Teenager geben. "Jugendliche wollen nicht als Kinder behandelt werden", so Reiter gegenüber der Tageszeitung Thüringer Allgemeine. Er rechnet mit Widerstand, insbesondere von den privaten Fernsehsendern. Diese hätten starke Unterstützung in vielen Länderparlamenten. Um einen neuen öffentlich-rechtlichen Sender für ganz Deutschland zu schaffen, müssen aber alle Bundesländer zustimmen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: www.thueringer-allgemeine.de, Urs Mücke/www.pixelio.de