Burnt Money

Andreas Graf Von Andreas Graf

Nach einem blutigen Überfall geraten Räuber und Auftraggeber über die weitere Vorgehensweise und Beziehungsränke in verhängnisvollen Zwist. Kriminaldrama nach einer wahrer Begebenheit.

Bereits die erste Sequenz gibt den Auftakt für den erotischen Rhythmus: Dunkle Toiletten, nackte Körper und brennende Begierde beseelen Angel und Nene, wecken Lust und Neugier. Beide sind professionelle Gauner. Partner, im Bett wie auch im Beruf. Ihr Spielfeld: Das Buenos Aires der 60er Jahre. Angeheuert für einen Geldraub, erschießen sie drei Polizisten und müssen aus dem Land flüchten.

Trotz der übermächtigen Staatsgewalt verstecken sie sich nicht im Schatten dunkler Fluchten, sondern stehen mit überwältigender Leidenschaft zu ihrer Liebe und den begangenen Taten. Sie kämpfen bis zum letzten Atemzug und zeigen der Welt, wofür es sich lohnt zu leben...

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: profun