Coming-out von Taylor Lautner

Redaktion Von Redaktion
Coming-out von Taylor Lautner
gaystarnews

Der "dbna-sexiest Boy" 2010 Taylor Lautner hat sein Coming-out. Das zumindest kündigt ein Cover der Januarausgabe des People Magazines an. Doch ein Sprecher der Zeitschrift verkündet nun: alles nicht echt.

Schon lange kursierten Gerüchte, ob Taylor Lautner nicht schwul sei. Lautner, dbna sexiest boy 2010 , erlangte aufgrund seiner Rolle als Werwolf in der Twilight-Kinoreihe große Bekanntheit und ist derzeit mit dem vierten Teil im Kino zu sehen.  Ähnliche Geschichten um eine (angebliche) Homosexualität gibt es über verschiedene gut aussehende Schauspieler, wie  beispielweise Daniel Radcliffe (dbna kommentierte), immer wieder. Weihnachtszeit tauchte nun vorab ein Cover des People Magazines für die Ausgabe Januar 2012 im Netz auf. Darauf zu sehen: Taylor Lautner mit seinem exklusiven "OUT & PROUD".

"Ich fühle mich freier und glücklicher als jemals zuvor."

Dementsprechend brodelte im Netz die Gerüchteküche heftig auf, denn das Cover wurde über Twitter und verschiedene Foren rasant verbreitet. Offensichtlich schenkte man ihr großen Glauben. Auch zum Hintergrund von Lautners Coming-outs äußert sich die Aufmachung des Magazins: "Von den Gerüchten ermüdet spricht der Twilight Star offen über seine Entscheidung sich endlich zu outen. Ich fühle mich freier und glücklicher als jemals zuvor", so der Titelseite weiter.

S_bukley/Imagecollect
Taylor Lautner: "Nein, ich bin hetero!"

Taylor Lautner: "Nein, ich bin hetero!"

Dem entgegen steht jedoch eine Aussage von Lautner. Auf die Frage, ob er bei einem gemeinsamen Essen mit den beiden Schwulen Gus von Sant und Dustin Lance Black von diesen angegraben worden wäre, stellt er klar: "Nein, definitiv nicht. Ich denke, sie wissen, dass ich hetero bin."

Kein People-Redakteur verantwortlich

Doch auch ein Sprecher des People Magazines selbst stellte nun klar, dass dieses Cover nicht echt, sondern ein Fake sei. Die dort angekündigte Geschichte gäbe es nicht. Es sei auch kein People-Redakteur der Verfasser. Die Gerüchteküche um Lautners Sexualität wird dennoch nicht aufhören zu brodeln.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!