Das Ende von Glee

Redaktion Von Redaktion
Das Ende von Glee
RTL/Passion/FOX

Die amerikanische Erfolgsserie "Glee" endet nach 6 Staffeln. Dies wurde nun von offizieller Seite bestätigt. Co-Creator Ryan Murphy berichtet uns warum und wie alles ein Ende haben wird.

Die letzte Kameraeinstellung von Glee, so der ursprüngliche Plan von Murphy, sollte die beiden Hauptcharaktere Cory Monteith und Lea Michele zeigen. Dieser Plan musste nun nach dem tragischen und plötzlichen Tod von Monteith im Juli neu überdacht werden. Murphy hatte immer genau vor Augen, wie letzte Szene ablaufen sollte, was die letzten Worte und Kamerapositionen sein würden. "Ich hatte eine genaue Vorstellung dessen, was 'Rachel' zu ihm sagen würde", gesteht Murphy.
 
Corys unerwarteter Tod zwang Murphy alles umzuwerfen. "Wenn so eine Tragödie passiert, dann muss man pausieren und herausfinden, was man tun will", sagte Murphy. Nach langem Überlegen hat er nun ein passendes Ende gefunden. "Ich habe eine gute Idee", versichert der Serien-Schöpfer. Er verrät außerdem, dass es ein großes Finale zu Ehren Corys sein wird und dass die Serie damit ein würdiges Ende finden wird.

Ende erst 2015
 
Die Musical-Serie war 2009 in den USA gestartet, die letzte Staffel endet voraussichtlich im Mai 2015. Zurzeit läuft noch die vierte Staffel im deutschen Fernsehen auf dem digitalen Pay-TV-Kanal "Passion".

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Passion, RTL/Passion/FOX