Das stumme Spiel des Windes

Redaktion Von Redaktion

Als Ricky und Pascal aufeinandertreffen, ist es die große Liebe - einetraumverlorene Zeit aus Berührungen, kleinen Gesten, tiefemVertrauen. Nur kurze Zeit später landen siein der Realität ...

Zwei versprengte Seelen in Hong Kong - Ricky, ein Immigrant vom chinesischen Festland, arbeitet als Kellner in einem Restaurant und wohnt bei seiner Tante Wella, einer Prostituierten. Der Schweizer Pascal lebt in den Tag hinein, hält sich mit Taschendiebstahl und Betrügereien über Wasser und lässt sich von seinem Freund aushalten.

Als Ricky und Pascal aufeinandertreffen, ist es die große Liebe - eine traumverlorene Zeit aus Berührungen, kleinen Gesten, tiefem Vertrauen... Sie ziehen zusammen und bauen sich eine kleine heile Welt inmitten des postkolonialen Molochs. Nur kurze Zeit später landen sie in der Realität. Pascal erliegt immer häufiger den Verlockungen der Schwulenszene, während Ricky die Einsamkeit zu zweit kennen lernt und auf ein Zeichen wahrer Liebe wartet.

Gerade als die Beziehung der beiden harmonischer wird, kommt Pascal bei einem Unfall ums Leben. Ricky trägt seine Trauer in die Schweiz und sucht nach Spuren von Pascal. In einem Secondhand-Laden trifft er Ueli, der Pascal zwar verblüffend ähnlich sieht, sich aber ansonsten sehr von ihm unterscheidet.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Edition Salzgeber, Edition Salzgeber