Experiment: Schwuler Heiratsantrag am Kölner Dom

Redaktion Von Redaktion
Experiment: Schwuler Heiratsantrag am Kölner Dom

anyway.tv

Wie reagieren Passanten, wenn sie plötzlich einen schwulen Heiratsantrag filmen sollen? Das haben Jugendliche ausgerechnet vor dem Kölner Dom getestet.

Können Sie uns bitte kurz mal filmen? Dass einem diese Frage gestellt wird, kann vor dem Kölner Dom durchaus vorkommen. Doch was passiert, wenn man plötzlich Zeuge eines schwulen Heiratsantrages wird, statt ein Urlaubsfoto vor der imposanten Kathedrale zu knipsen?

Mit versteckter Kamera probieren Kölner Jugendliche vom LGBTIQ*-Zentrum Anyway genau das aus. Zwei Lockvögel drücken ahnungslosen Passanten ein Smartphone in die Hand und bitten sie zu filmen. Dann geht Max auf die Knie und macht seinem vermeintlichen Partner Enrico einen Antrag. Nach einem Kuss decken sie die Situation allerdings auf und fragen die Passanten, wie sie sich nach dem Antrag fühlen und wie sie zu der Liebe zwischen zwei Männern stehen.

Mehr Gratulationen als Unverständnis

Die Reaktionen der Passanten fallen überwiegend positiv aus und reichen von Verständnis bis hin zu freudigen Umarmungen. Trotzdem gibt es auch Befragte, die Homosexualität nicht gut finden, sie generell aber akzeptieren würden. Bösartige Kommentare fielen überhaupt nicht.

 

#Themen
Video Kurzfilme
Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!