Glee ohne Cory Monteith

Redaktion Von Redaktion
Glee ohne Cory Monteith
RTL/Fox

Finn Hudson, gespielt von Cory Monteith, gehörte insbesondere in den ersten Staffeln von Glee zu den Hauptcharakteren. Nach seinem Tod steht das Glee-Team rund um Ryan Murphy vor der schwierigen Aufgabe seinen Charakter aus der Serie zu verabschieden. Wie geht "Glee" ohne Cory Monteith weiter?

Eine Art Selbstfindung für das Autorenteam von Glee

Nach dem plötzlichen Ableben von Cory Monteith (dbna berichtete), dem Schauspieler hinter Finn Hudson, standen die Macher von Glee vor einer schwierigen Aufgabe. Nicht nur war lange unklar wie es mit dem Charakter Finn weitergeht, auch war nie ganz sicher, ob tatsächlich Cory Monteith als Person mit in die Serie einfließen soll und falls ja, wie das passenderweise umgesetzt wird.

Diverse Magazine führten einen offenen Austausch verschiedener Ansätze, einige Zeit ist man sogar davon ausgegangen, dass "Finn" ohne jegliche Abschiedsepisode aus der Serie geschrieben werden würde.

Ryan Murphy, Macher von Glee und Nip/Tuck, fiel in der Vergangenheit bereits durch weniger sensible und subtile Herangehensweisen an derartig tragische Ereignisse auf.

So wurde in Glee auch der Amoklauf in einer Grundschule in Georgia auf wenig subtile Art und Weise aufgearbeitet, auch der Tod von Whitney Houston und Amy Winehouse wurde indirekt in der Serie verarbeitet - auch hier nicht zur allgemeinen Zufriedenheit der Amerikaner.

RTL/Fox
Die Abschiedsepisode soll in Staffel 5 erscheinen.

Die Abschiedsepisode soll in Staffel 5 erscheinen.

Eine Episode, die dem Charakter und Menschen gerecht wird

Für den Tod von Cory Monteith scheinen sich Ryan Murphy und sein Glee-Team nun etwas mehr zurückzuhalten. Wie das Magazin "Us Magazine" berichtet, soll in der kommenden Staffel 5 in Episode 3 der Tod des Schauspielers und Charakters aufgearbeitet werden.

Ursprünglich wollte sich das Glee-Team dabei an der Realität orientieren und Finn Hudson an einer Überdosis sterben lassen. Nachdem das als zu unsensibel gewertet wurde, steht nun ein etwas traditionellerer Ansatz im Vordergrund.

Der genaue Inhalt der Episode ist noch nicht bekannt, die Schauspielerin Jane Lynch, die an Cory Monteiths Seite "Sue Sylvester" spielte, bestätigte nach Angaben von Deadline aber, dass es sich um eine herzliche und "sehr schöne" Episode handeln wird.

Ryan Murphy betont weiter, dass es sich um einen sehr "aufrichtigen Blick" auf die Trauer von jungen Menschen handeln wird und die Episode dem Schauspieler und Charakter definitiv Anerkennung zollen wird.

Murphy verdeutlicht noch einmal, dass das ganze Glee-Team, egal ob Autoren, Regisseure, Schauspieler oder andere Mitarbeiter, den Charakter Finn Hudson und den Menschen Cory Monteith liebten und er auch deshalb gebührend verabschiedet werden soll.

In Deutschland ist derzeit die vierte Staffel von Glee immer freitags um 20.15 Uhr beim Pay-TV Sender "Passion" zu sehen.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: RTL, Fox Broadcasting Co.