My brother the devil

Redaktion Von Redaktion
My brother the devil
promotionhaus

Entdecke mit "My brother the devil" einen faszinierenden und zugleich sehr bewegenden Film, der einen realistischen Einblick in die Themen Kriminalität, Migration und Homosexualität gewährt. Wir stellen euch den Film vor.

Für den 14-jährigen Mo ist sein älterer Bruder Rashid ein Vorbild: Er ist Mitglied einer Gang, dealt mit Drogen, unterstützt die Familie und wird auf der Straße respektiert. Als es dann jedoch zu einem tragischen Zwischenfall kommt, stellt Rashid seinen Lebensweg infrage.

Die zufällige Begegnung mit dem schwulen Fotografen Sayyid eröffnet ihm eine neue Welt mit vielen Möglichkeiten. Doch seinem Bruder Mo will das gar nicht gefallen und als die Gang davon erfährt, will sie ihn definitiv fertigmachen

Authentisch, rasant und sehr atmosphärisch erzählt "My brother the devil" eine Coming-of-Age-Geschichte von der bedingungslosen Liebe zweier Brüder, über Identitätsfindung und den Mut, seinen eigenen Weg in einer kompromisslosen Welt zu gehen.

"My brother the devil", das unter anderem mit dem Berlin IFF 2012 (Best European Film) und Annonay Film Festival France 2013 (Audience Award) ausgezeichnete Regiedebüt von Sally El Hosaini, überzeugt mit seinem einzigartigen Mix aus Tragik und großartigen Emotionen sowie ausgefeilten Dialogen.

Spannend bis zur letzten Minute wird dem Zuschauer die mitreißende Geschichte zweier Brüder, die im Gang-Umfeld von London Hackney aufwachsen, näher gebracht.

Die Coming-Of-Age-Geschichte lässt den Zuschauer durch einfühlsame Bilder, weshalb er ebenfalls mit dem Sundance Impact Award ausgezeichnet wurde, in die Welt der zwei Protagonisten abtauchen, die durch Liebe und Zusammenhalt, aber auch Gewalt und Kriminalität geprägt ist.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: promotionhaus, promotionhaus