Im Jahr 1725 sitzen in der berüchtigten südafrikanischen Strafkolonie Robben Island der verurteilte schwarze Ladendieb Claas Blank und der schwule Rijkhaart Jacobsz ein.

In der berüchtigten südafrikanischen Strafkolonie Robben Island sitzen im Jahr 1725 der verurteilte schwarze Ladendieb Claas Blank und der 'Sodomist' Rijkhaart Jacobsz ein. Der Gefängnisalltag ist hart und der junge Homosexuelle Rijkhaart dient dem Schwulenhasser Claas zu Beginn nur als Mittel zur Triebbefriedigung. Aus purem Sex wird jedoch langsam Liebe und die Haftbedingungen werden leichter, als man sie in die Gärtnerei versetzt. Doch dann lassen sie sich in flagranti beim Sex erwischen und werden vor ein Tribunal gestellt.

Der zweifache kanadische Teddy-Gewinner John Greyson ('Lilies') und der Südafrikaner Jack Lewis nehmen sich einer wahren Begebenheit an und erzählen eine berührende Story voller Sinnlichkeit. In den Hauptrollen des schön fotografierten und dennoch schonungslosen Dramas überzeugen Serienstar und Frauenliebling Neil Sandilands sowie der Theaterdarsteller Rouxnet Brown. Sie bilden die Identifikationsfiguren für das schwule Publikum, das sich auch knapp 200 Jahre später noch immer mit Rassismus und Homophobie herumschlägt.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: amazon.de