Schwule Webserie geht in die finale Runde

Andreas Graf Von Andreas Graf
Schwule Webserie geht in die finale Runde
Anyway Köln

Am Sonntag war es soweit: Die dritte Staffel "Julian – junge liebe anders" feierte ihre Premiere. Die erste schwule Webserie im deutschsprachigen Raum erzählt von Julian und seinem Coming-out. Wir zeigen euch nochmals die ersten beiden Staffeln.

Allein in den ersten beiden Staffeln verfolgten schon insgesamt 250 000 Zuschauer gebannt Julians Geschichte. Sie soll jungen Leuten Mut machen, zu ihrem Schwulsein zu stehen.

Und auch dieses Mal wird es wieder richtig spannend: Kann Julian nun endlich zu seinem Schwulsein stehen? Bleibt Julian in Köln oder zieht er zu seiner Mutter nach Hamburg? Gibt es eine Versöhnung mit seinem Vater? Mit wem erlebt Julian sein Erstes Mal? Und findet Julian seine große Liebe?

Hauptdarsteller Anton steigt aus

Diese Staffel wird aber auch noch aus anderen Gründen etwas ganz Besonderes. Zuerst die gute Nachricht: Staffel 3 ist eine extralange Folge quasi ein Kurzfilm. Nun die schlechte: "Julian" verabschiedet sich von "junge liebe anders" Hauptdarsteller Anton Borries steigt aus!

Anyway Köln
Vielleicht gibt es doch nochmal ein Wiedersehen mit Anton?

Vielleicht gibt es doch nochmal ein Wiedersehen mit Anton?

Doch kein Grund zum Traurigsein, es geht nämlich weiter im kommenden Jahr, in einem anderen Format, mit neuen Geschichten und Gesichtern, aber immer getreu dem Motto: "junge liebe anders".

Staffel 1 und 2

Wer gerne nochmals alle Folgen der ersten beiden Staffeln von "Julian" sehen möchte, haben wir hier alle Folgen für euch:

Folge 1 - 1: Augenblicke
Folge 1 - 2: Tagträume
Folge 1 - 3: Neugierde
Folge 1 - 4: Freunde
Folge 2 - 1: Partytime
Folge 2 - 2: Wer weiß was?
Folge 2 - 3: Trennungen
Folge 2 - 4: Lange Nacht
Folge 2 - 5: Freiheit

#Themen
Video Kurzfilme
Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Anyway Köln, Anyway Köln