The Graffiti Artist

Andreas Graf Von Andreas Graf

Nick zieht nachts durch Portland, um Bushaltestellen, Häuserwände und Eisenbahnwaggons mit seinen Graffitis zu besprühen. Auf einem seiner Streifzüge begegnet er Jesse, von dem er sofort fasziniert ist. Zwischen den Sprayern entwickelt sich eine aufregende, konfliktgeladene Freundschaft...

Nick ist ein eher unauffälliger, introvertierter Typ ohne Freunde, der sich gern treiben lässt. Doch er hat ein großes Hobby: Graffiti.

Nachts streift er durch Industriebrachen und die menschenleere Innenstadt von Portland, um Bushaltestellen, Häuserwände und Eisenbahnwaggons mit seinen Tags und Graffitis zu besprühen. Sehr zum Ärger der Staatsmacht, die ihm permanent auf den Fersen ist.

Auf einem seiner Streifzüge begegnet Nick schließlich dem süßen Jesse, einem anderen Sprayer. Nick ist fasziniert von Jesse und folgt ihm bis nach Seattle, wo sich die beiden kennenlernen. Vorsichtig entsteht eine Freundschaft, in der die Kommunikation fast ausschließlich über das gemeinsame Sprayen stattfindet.

Unterwegs auf ihren Skateboards überziehen sie die Stadt mit Graffitis. Während Nick ein Auge auf Jesse geworfen hat, scheint sich dieser mehr für Mädchen zu interessieren. Schließlich ist es dann aber Jesse, der Nick verführt um kurz darauf alleine nach Portland zurückzukehren.

War Nick für ihn nur ein Abenteuer oder flüchtet er vor seinen Gefühlen? Nick ist verletzt und fährt Jesse schließlich hinterher. In Seattle begegnen sich die beiden wieder und Nick stellt Jesse zur Rede.

Jesse reagiert schroff und abweisend. Zerbricht jetzt die Freundschaft endgültig?

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: ProFun