Whole New Thing

Andreas Graf Von Andreas Graf

Der frühreife Emerson Thorsen ist 13. Als ihn seine Mutter schließlich an einer öffentlichen Schule anmeldet, trifft Emerson auf Don Grant, seinen Englischlehrer. Emerson entwickelt allmählich eine Leidenschaft für seinen Lehrer....

Der frühreife Emerson Thorsen ist 13. Die feuchten Träume in der Nacht häufen sich. Sie werfen ihn zwar nicht aus der Bahn, aber sie sind doch belastend.

Vor allen Dingen, wenn er in seinem antiautoritären Elternhaus nur einen Ratschlag hört: "Emerson, versuch´ doch mehr zu masturbieren. So müssen wir nicht immer das Bettzeug wechseln und das wäre ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz!" Ein gut gemeinter, väterlicher Ratschlag trifft auf einen entnervten Sohn.

Das Resultat? Er schreibt sein erstes Buch.

Leider bleiben damit die Fortschritte Emersons, der eigentlich von seinen Eltern zu Hause unterrichtet wird, in den naturwissenschaftlichen Fächern auf der Strecke.

Deshalb meldet ihn seine Mutter schließlich an einer öffentlichen Schule an. Dort trifft Emerson auf Don Grant, seinen Englischlehrer, der sich irgendwie in dem 13-Jährigen wieder zu erkennen glaubt.

Emersons Gefühle dagegen gehen aber weiter. So wird aus dem Interesse des Schülers für seinen Lehrer schließlich für beide eine ganz neue Erfahrung....

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Pro-Fun