Romantisches Kerzenlicht

Redaktion Von Redaktion

Wer träumt schon nicht von einem romantischen Candle-Light-Dinner mit dem Liebsten oder einem wunderbaren Kerzenmeer im Zimmer? Hier erfährst du viele interessante Dinge über Kerzen...

Gerade jetzt im Winter sind Kerzen sehr beliebt, da sie ein bisschen Wärme und Geborgenheit in die kalten Wintertage bringen. An einem passenden Ort platziert, lassen sie einen kahlen Schreibtisch oder eine langweilige Kommode schnell viel freundlicher wirken. Mit etwas farbigem Sand oder ein paar Steinen verziert und auf einem Glasteller angerichtet sind sie auch eine tolle Dekoration, die nicht einmal viel Geld kostet. Die Möglichkeiten sind dabei fast grenzenlos.

Geschichte der Kerzen

Kerzen sind keine neuartige Erfindung. Man geht davon aus, dass schon zur Zeit von Christi Geburt die ersten Kerzen brannten und man das Wachs nicht mehr in einem Gefäß anzünden musste. Erst einige Hundert Jahre später waren diese Kerzen dann soweit, dass man sie in einem Raum verwenden konnte, weil sie nicht mehr so viel Ruß abgaben. Die Rohstoffe Paraffin und Stearin, aus denen die meisten Kerzen heute gemacht werden, wurden aber erst im 19. Jahrhundert entdeckt. Damit ist es heute auch möglich, Kerzen in allen möglichen Farben zu produzieren.

Verschiedene Kerzenarten

Du kannst Kerzen in vielen verschiedenen Farben kaufen. Am stärksten verbreitet sind die Spitzkerzen und die Stumpenkerzen. Die Spitzkerzen sind dabei relativ lang und eher dünn - und brennen relativ schnell ab. Stumpenkerzen hingegen sind dicker und etwas weniger lang. Der Brennkessel, also die Stelle oben an der Kerze, an der das Wachs flüssig ist und der Docht brennt, ist bei den Stumpenkerzen relativ groß, weshalb das Wachs langsamer verbrennt und die Kerze damit eine längere Lebensdauer hat.

Recht beliebt sind zudem die Teelichter. Mit ihnen kann man zum Beispiel wunderbar ein gewöhnliches Zimmer in ein Kerzenmeer verwandeln. Durch ihre kurze Brenndauer sind sie auch für Duftlampen bestens geeignet. So kann man zum Schein der Kerze auch noch den passenden Duft herbeizaubern.

Einige Tipps

Beim Umgang mit Kerzen gibt es natürlich auch einige Regeln, die man beachten sollte. Zuerst einmal ist zu sagen, dass man Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen darf, denn schneller als man denkt ist dabei etwas passiert. Weiter sollte man beachten, dass die Kerzen keiner Zugluft ausgesetzt sind und genügend Abstand zueinander haben, da sie sonst ungleichmässig abbrennen. Außerdem solltest du darauf achten, dass keine Gegenstände im Brennkessel liegen.

Probiere doch einfach mal aus, wie du mit einer Kerze deine Stimmung und die Atmosphäre im Raum verändern kannst. Du wirst erstaunt sein!

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!