Dein Schwarm hat eine(n) Andere(n)

Redaktion Von Redaktion

Da drüben steht er: Der Gott, der Adonis, der süßeste Junge der Welt, der dein Herz zum Schmelzen bringt. Du würdest jeden Zentimeter Erdboden küssen, auf dem er stand, ganz zu schweigen von ihm selbst! Nur leider steckt seine Zunge gerade in einer anderen Person...

Aah! Da ist er schon wieder!

Die Süßesten sind noch immer die Schlimmsten, oder? Er, dieser eine Junge, einer der drei Milliarden auf diesen Planeten, gerade er hat dir dein Herz gestohlen und nun hast du keines mehr, was du weiterverschenken könntest, so gerne du dies auch tun würdest. Solange er es nicht zurückgibt, hast du keine Chance. Aber das Schlimmste ist, dass der momentane Besitzer diesen Besitz nicht einmal zu würdigen weiß. Er missachtet ihn geradezu, denn er besitzt noch ein Herz. Nämlich das der Person, die ihm wie ein Schatten folgt, immer neben ihm steht - und ihn küssen darf! Er hat schon jemanden - und jedes Mal, wenn er seine bessere Hälfte anlächelt, tropft Salzsäure auf dein Herz und rinnt langsam daran herab. Du wirst nicht mal mit dem Arsch angesehen! Wie kann er es wagen? Und wie kann das Leben so ungerecht sein? Und wie kann ein Mensch so was ertragen, jeden Tag?! Ähm, hm, wen genau küsst er denn da eigentlich?

Ihhh!!! Er küsst ein Mädchen!!! Wie kann er nur!?

Und dann hast du dich ausgerechnet auch noch in eine Hete verliebt, um das Unglück komplett zu machen. Gut, er könnte immer noch bi sein... Aber wie wahrscheinlich ist das schon, wenn er gerade voller Inbrunst dieses Homo-Sapiens-Weibchen abschlabbert? Da möchte doch niemand dran glauben. Und darüber hinaus ist es eine Qual sich solche Fragen zu stellen, denn dann hören die Zweifel niemals auf. Du siehst: Er küsst ein Mädchen - und das heißt viel. Zum Beispiel, dass es doch sehr wahrscheinlich ist, dass es nie mit euch zweien geklappt hätte. Ergo hattest du nie eine Chance. Und selbst wenn du es versuchen würdest, du würdest sehr unglücklich dabei werden. Ja, es ist eine Schande, aber es gibt nun mal verdammt süße Heteros. Das Schicksal hat zu weilen nun mal einen sehr schwarzen Humor, aber das ist leider eines der Dinge im Leben, die man nicht ändern kann und wohl auch nicht sollte. Finde dich damit ab! Sei froh, dass du dir keine  Abfuhr eingefangen hast und genieß den kleinen Augensnack, der dir jeden Tag über den Weg läuft. Ach, und fordere dir dein Herz zurück, das hat in den Händen einer Hete wirklich nichts verloren!

Ohh! Aber das ist ja ein Junge!!!

Da suchen sich deine Hormone schon so zielgerichtet einen der wenigen Schwulen in deinen Umfeld aus - und du schaffst es meisterhaft alle Heten um ihn herum zu ignorieren - und dann ist gerade dieser Typ schon vergeben. Das Leben ist ein schlechter Witz, ja, aber so schlimm, wie du glaubst, ist es nicht. Sicher, das Schicksal hat dir einen ordentlichen Tritt in de Eier versetzt. Dein Schwarm ist momentan unerreichbar für dich und du kannst dich ihm nicht nähern. Aber dass diese Beziehung direkt vor deinen Augen stattfindet, bedeutet nicht nur Unglück für dich, du kannst dem auch einiges Positives abgewinnen. Denn diese Zwei beweisen doch, dass der Wunsch nach einem Freund, den du mit dir rumträgst, kein Hirngespinst ist. Es ist möglich, jemanden zu finden und auch in der Öffentlichkeit eine funktionierende Beziehung zu führen. Der Beweis steht vor dir. Nun kann dir dein Schwarm zwar nicht seine Liebe geben, aber dafür etwas fast genauso Tolles: Hoffnung. Keine Gewissheit, aber die Hoffnung vielleicht auch bald nicht mehr allein zu sein.

Du hast noch Sprechbedarf? Der Text hat dir nicht weitergeholfen? Über den unten stehenden Link kannst du dich per Mail blitzschnell und völlig anonym ans Beratungsteam des Jugendzentrums anyway wenden.

Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

#Themen
Ratgeber Date
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Bilder: photocase.com