Frischer Wind im Bett

Redaktion Von Redaktion

Wird dir manchmal das "Rein-Raus-Spiel" langweilig? Wenn dir die rechte Lust am Sex vergangen ist, dann liegt es vielleicht daran, dass du dich einfach nicht traust, mal etwas experimentierfreudiger zu sein.

Wird dir manchmal das "Rein-Raus-Spiel" langweilig? Wenn dir die rechte Lust am Sex vergangen ist, dann liegt es vielleicht daran, dass du dich einfach nicht traust, mal etwas experimentierfreudiger zu sein. Oder aber du bist nicht sonderlich kreativ und dir fällt nichts Rechtes ein, was du mal versuchen könntest.

Für all diejenigen unter euch - ob ihr nun in einer längeren Beziehung seid oder wechselnde Sex-Partner habt -, werde ich hier vielleicht mal den einen oder anderen Gedankenanstoß geben. Und auch für die, die noch niemanden haben, folgen einige Hinweise. Dabei gilt natürlich immer der Grundsatz: Erlaubt ist, was gefällt. Solange es beiden gefällt.
Fangen wir mal mit dem Solo-Sex an. Selbstbefriedigung. Ob ihr das nun als notwendiges Übel anseht, weil ihr keinen Partner habt, oder ob ihr Selbstbefriedigung als eigene Form der Sexualität anseht, mit Sicherheit kann man die Lust allein mit einfachen Mitteln noch ein wenig spannender machen.

Es muss ja nicht immer morgens oder abends im Bett sein. Schon mal versucht, an anderen Orten Hand anzulegen? Aber möglichst nicht erwischen lassen. Oder lass dir einfach mal ganz viel Zeit, zieh dich nach und nach aus und mach es dir irgendwo bequem. Streichele dich am ganzen Körper, spüre deine erogenen Zonen auf. Den Penis solltest du dabei möglichst lange außer Acht lassen, bis du es nicht mehr aushältst, das steigert die Lust.

Kannst ja auch mal mit etwas Creme oder Gleitmittel nachhelfen. Und mit der freien Hand deine Brustwarzen streicheln oder deinen Hodensack massieren. Oder vorsichtig mit einen Finger in den Anus eindringen und deine Prostata massieren. Es gibt ja so viele Möglichkeiten. Und ob du dir dazu nun deinen Schwarm vorstellst oder dir Bilder von niedlichen Jungs anschaust, bleibt ja ganz dir überlassen.

Vielleicht wechselst du auch mal die Hand, Rechtshänder benutzen die Linke, Linkshänder machen es mit der rechten Hand. Ist ein ganz anderes Gefühl.

Auch den Sex mit dem Partner kann man auf die eine oder andere Weise etwas aufpeppen, falls euch die Routine in die Quere gekommen ist. Besonders wichtig dabei ist, dass ihr offen über eure Wünsche und Phantasien sprecht. Euer Partner kann nur dann auf eure Wünsche eingehen, wenn er sie kennt. Also, keine falsche Scham, redet über die Dinge, die euch beschäftigen. Das gilt natürlich nicht nur in Sachen Sex.
Ihr könnt eure Phantasien auch aufschreiben, vielleicht sogar in Form einer kleinen Geschichte, und diese eurem Partner zustecken. Er wird sie finden, lesen und vielleicht darauf eingehen. Gerade in einer Liebesbeziehung ist Sexualität doch so viel mehr als ein schnödes Rein und Raus.

Also, ob allein oder zu zweit, sorgt dafür, dass Sex nicht langweilig und alltäglich wird, sondern bewahrt ihm seine Besonderheit, indem ihr jedes Mal einzigartig gestaltet. Wie ihr das genau machen könnt, falls euch selbst keine Ideen kommen, könnt ihr dann beim nächsten Mal hier nachlesen.

Bis dahin schon einmal viel Spaß beim Experimentieren.

Ach ja, noch ein Wort zum Schluss: Natürlich solltet ihr vorher gut darüber nachdenken, ob eine neue Praktik nicht vielleicht unangenehm oder gar gesundheitsgefährdend sein könnte. Ihr sollt zwar Neues ausprobieren, aber dabei bitte nicht den Verstand ausschalten. Bei der Selbstbefriedigung und beim Sex mit dem Partner sollte bei allem Spaß die Vorsicht vor Krankheiten oder Verletzungen nicht außer Acht gelassen werden.

Hast du Fragen?
Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: dbna-Foto