Verliebt in den besten Freund

Redaktion Von Redaktion
Verliebt in den besten Freund
aleksle/istockphoto.com

Dein bester Freund hat sich in dein Herz gesetzt und will da einfach nicht wieder raus! Ihr versteht euch blendend, könntet miteinander Pferde stehlen. Ihr verbringt viel Zeit miteinander, und jedes Mal wenn er lacht, geht bei dir die Sonne auf. Kennst du das? Dann ist es an der Zeit, dir selbst ein paar Fragen zu stellen...

Oh je, jetzt hast du den Salat: Du weißt schon länger, dass du eigentlich auf Jungs stehst, und irgendwie findest du das ja auch ganz okay. Vielleicht hast du es auch schon anderen erzählt. Aber dennoch hast du ein Geheimnis: Dein bester Freund hat sich in dein Herz gesetzt und will einfach nicht wieder raus! Ihr versteht euch blendend, könntet miteinander Pferde stehlen.

Ihr verbringt viel Zeit miteinander, und jedes Mal wenn er lacht, geht bei dir die Sonne auf. Sein Gesicht ist aber auch total süß, und er duftet so gut, und... - kennst du das?

Weit verbreitet

Viele junge Schwule verlieben sich während ihres Coming Outs in ihren besten Freund. Mal haben sie ihm schon gesagt, dass sie schwul sind, und der beste Freund hat so toll reagiert, dass sie sofort glauben, dass er vielleicht auch schwul sein könnte. In anderen Fällen verlieben sich Ungeoutete in ihren besten Freund und bangen und beten, dass er sich als erster outen möge. Es bleibt die bedrückende und immer wieder gestellte Frage: Was kann ich jetzt bloß tun?

Schritt 1: Herz aus, Kopf ein!


Nun, als erstes musst du versuchen, die Situation möglichst sachlich und vernünftig zu sehen. Das mag vielleicht alles andere als leicht sein, es gibt aber ein paar Fragen, die du dir stellen solltest. Wenn du dir diese Fragen selbst ehrlich beantwortest, wirst du deine Situation sicher etwas besser einschätzen können. Und dann kannst du dich entscheiden, was du jetzt tun möchtest.

elke/photocase.com

Als erstes: Warum bist du in deinen besten Freund verliebt? Weil er immer für dich da ist? Weil er sich so gut mit dir versteht? Weil er gut aussieht? Weil er dich niemals fallen lassen würde? Was sonst?

Wenn du darauf eine Antwort hast, kommt direkt die nächste Frage: Sind es genügend Gründe für echte Liebe? Oder handelt es sich eher um eine Schwärmerei? Ist er wirklich jemand, mit dem du eine Beziehung möchtest? Oder möchtest du eigentlich nur mal mit ihm schlafen, mit ihm kuscheln, eure Freundschaft auch physisch erleben?

Schritt 2: Weg von dir, hin zu ihm!

Im nächsten Schritt solltest du dir dann ein paar Fragen stellen, die nur deinen besten Freund betreffen. Egal ob er schon weiß, dass du schwul bist oder ob du bei ihm nicht geoutet bist: Du wirst dich fragen müssen, wie er auf deine Gefühle reagieren würde. Welche Anzeichen gibt es, dass er vielleicht das Gleiche wie du empfindet? Berührt er dich zwischendurch? Macht er Andeutungen, die du dich nur nicht zu hinterfragen traust?

Oder merkt er es gar nicht, wenn du ihn mit großen Kulleraugen anschmachtest? Und wenn ihr zusammen aus seid, wo schaut er hin, wenn er sich unbewusst umschaut? Bleibt sein Blick eher auf einem Mädchen oder auf einem Jungen hängen?

Schritt 3: Idealfall oder SuperGAU?

Wenn du all diese Fragen beantwortet hast, fallen dir sicher auch noch andere Fragen ein. Aber was, wenn sie alle auf nichts hinweisen? Oder wenn du die Zeichen so deutest, dass er auch an dir interessiert sein könnte? Jetzt wird es hakelig:

Auch hier gibt es wieder ein paar Dinge, über die du dir unbedingt klar werden solltest. Wenn du dich ihm offenbarst, was könnte im schlimmsten Fall passieren? Und ist es dir das wert? Was passiert wahrscheinlich? Und was ist, wenn tatsächlich der Idealfall eintritt? Bist du dir sicher, dass du damit dann auch umgehen kannst?

Und noch weiter gedacht: Was passiert, wenn du mit ihm einen richtig schönen Abend erlebst, mit allem was du dir erträumt hast und am nächsten Tag fühlt es sich gar nicht mehr so toll an?

goenz/pjotocase.com

Das Unverzichtbare

Das sind jede Menge Fragen mit vielen möglichen Antworten. Eine Universallösung gibt hier leider nicht. Einen kleinen Tipp können wir dir aber trotzdem geben: Wenn du bei deinem besten Freund noch nicht geoutet bist, dann solltest du eines unbedingt vermeiden: Ihm erst zu sagen, dass du schwul bist, um ihm dann schmusend und küssend um den Hals zu fallen. Ein bisschen Zeit zum Verarbeiten seiner eigenen Empfindungen dir und deinem schwul sein gegenüber solltest du ihn schon geben...

Hast du Fragen?
Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

#Themen
Ratgeber Date
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Bilder: photocase.com