Florian (21) aus Bad Rappenau

Redaktion Von Redaktion
Florian (21) aus Bad Rappenau
Florian

Im April berichtet uns Florian von seinen schlechten Erfahrungen, die er mit Internet-Dates gemacht hat und welche negativen Folgen das für den 21-Jährigen hatte. Unser dbna'ler im Monat April.

Mit Internet-Dates hast du schlechte Erfahrungen gesammelt. Wie kam es dazu?

Florian: Ich habe im Internet einen Jungen gefunden, der mir gefiel. Also habe ich ihm geschrieben und wir kamen ins Gespräch. Ich war damals 15 Jahre jung und naiv. Irgendwann verliebte ich mich in ihn, obwohl ich ihn nicht ein einziges Mal gesehen hatte.

Doch alle Bedenken meiner Eltern (die es bereits auffällig fanden, dass die Person nie kommen konnte oder auch nur eine Webcam hatte) habe ich weggewischt. Ich war unverhofft verknallt und habe mich ihm völlig hingegeben.

Irgendwann ist es dann aufgeflogen und er hat sich dann als 30-jähriger Faker offenbart. Das hatte mich natürlich umgehauen. Daraufhin habe ich den Kontakt sofort abgebrochen.

Es schien damit alles erledigt, doch das war es nicht. Einige Tage später verbreitete er im Internet bzw. in sozialen Netzwerken üble Nachreden über mich und posaunte überall meine homosexuelle Neigung hinaus.

Ich verlor Freunde, war sozial auch isoliert worden und wurde schwer depressiv. Es ging gar so weit, dass ich mir Hilfe in einer Klinik gesucht habe, um genau jene Despressionen zu bekämpfen. Doch trotz allem bin ich stärker aus der ganzen Sache herausgegangen und werde mich nicht unterkriegen lassen.

Florian

Womit beschäftigst du dich in deiner Freizeit?

Florian: Ich bin eine Person, die sehr gerne liest. Ich stehe total auf Fantasy- oder Historienromane. Aber auch Bücher, die auf wahren Begebenheiten basieren. Außerdem auch Magazine mit den Themen Politik, Geschichte, Länder usw. Ich bin allerdings kein Fan von "Klatsch-Nachrichten".

Drei Hasen sind noch ein wichtiger Part in meiner Freizeit. Sie haben ein goßes Gehege in unserem Garten und ich setze mich gerne dazu und schaue einfach nur zu. Man kann mit ihnen zwar nicht wie mit einem Hund kuscheln, aber sie sind aufmerksam sie merken, wenn es einem nicht sehr gut geht.

Joggen gehe ich auch manchmal. Auch wenn ich zugeben muss, dass es über den Winter etwas nachgelassen hat. Doch nun wird wieder durchgestartet, immerhin muss ich ja an meiner Strandfigur arbeiten.

Neuerdings gehört auch Tanzen dazu. Ich habe gerade einen Grundkurs im Standard- und Lateintanz begonnen.

Florian

Wann und wie hast du festgestellt, dass du auf Männer stehst?

Florian: Das hat schon relativ früh angefangen. In der Realschule hatte ich einen Jungen in der Parallelklasse, den ich bewunderte. Ich war vielleicht in der 7. Klasse. Bald merkte ich, dass es mehr als Bewunderung war. Ich fand den Gedanken an einen Mann viel spannender und schöner als den an ein Mädchen.

Mein inneres Coming-out hat aber noch Jahre gebraucht. Bis vor einem Jahr hatte ich noch Probleme zu meiner homosexuellen Neigung zu stehen.

Florian

Gab es Besonderheiten bei deinem Coming-out?

Florian: Bei mir war es so, dass meine Eltern die Ersten waren, die es erfuhren. Ich habe mich bei ihnen kurz vor meinem 16. Geburtstag geoutet.

Ungefähr ein halbes Jahr später ging mein Outing in die 2. Runde. Diesmal aber nicht von mir selbst, sondern es machte im Internet bzw. sozialen Netzwerken und Mundpropaganda die Runde. Ich war nicht Herr über die Lage, es wussten Leute, die ich noch nicht mal vom Sehen gekannt habe.

Ich habe einige Freunde verloren, aber ich war nicht lange traurig deswegen. Wer seinen Freund aufgrund seiner sexuellen Orientierung fallen lässt ist kein treuer Freund.

Florian

Was ist dein Lebenstraum?

Florian: Das ist schnell gesagt: Ich möchte ein Leben ohne Tabletten und Depressionen führen. Mein Wunsch ist, gesund zu werden und zu bleiben. Unbeschwert durchs Leben gehen zu können.

Mach mit!

Du hast eine tolle Geschichte zu erzählen und willst auch dbna'ler des Monats werden?
Melde dich hier bei uns!

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Florian